Das Jinggang Qigong ist eine der grossen, aus dem indischen Buddhismus überlieferten, Qigong-Formen. Der Zweck der sogenannten „Demantenen“ Übungen ist im Wesentlichen den Körper beweglich und kräftig zu erhalten, ihn auf das Training vorzubereiten, sowie die innere Energie zu aktivieren und mittels Vorstellungsbilder über die Meridiane durch den Körper zu leiten.

Der auffallendste Unterschied zu anderen Formen des Qigong ist die ganz besondere Atemmethode. Natürliches langes und tiefes Bauchatmen wechselt sich ab mit kurzen Stössen beim Ausatmen durch die Nase in der umgekehrten Bauchatmung. Diese besondere Form einer alternierenden Atemtechnik vergrössert einerseits die Lungenkapazität und stärkt die Atemmuskulatur.

Die insgesamt 15 Sätze des Jinggang Qigong gehen an unserer Schule konsequent jedem Training voran und bereiten unsere Schülerinnen und Schüler behutsam und denoch effizient auf die bevorstehenden Übungseinheiten vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.